Download PDF by Andrea D. Bührmann, Angelika Diezinger, Sigrid Metz-Göckel: Arbeit - Sozialisation - Sexualität: Zentrale Felder der

By Andrea D. Bührmann, Angelika Diezinger, Sigrid Metz-Göckel

ISBN-10: 3531195034

ISBN-13: 9783531195032

ISBN-10: 3531195042

ISBN-13: 9783531195049

Dieses Buch macht für Studienanfänger_innen nachvollziehbar, wie sich die Frauen- und Geschlechterforschung in der Auseinandersetzung mit den empirisch-praktischen Lebensverhältnissen, sozialwissenschaftlichen Denktraditionen und eigenen Konzepten ihren Gegenstand geschaffen hat. Damit wird deutlich, dass Frauen- und Geschlechterforschung in der Lehre als nicht abgeschlossenes Projekt zu vermitteln ist, dessen Geschichte um seiner Zukunft willen wichtig wird. Der Band konzentriert sich auf drei zentrale Themen: Arbeit, Sozialisation und Sexualität. Zu den einzelnen Themen werden Auszüge aus solchen Texten ausgewählt und kommentiert, die die Diskussionen nachhaltig beeinfluss(t)en, Kontroversen bündel(te)n oder neue Perspektiven eröffne(te)n. Damit wird eine Problemgeschichte des jeweiligen Themas skizziert.

Show description

Read or Download Arbeit - Sozialisation - Sexualität: Zentrale Felder der Frauen- und Geschlechterforschung PDF

Best german_15 books

Download e-book for kindle: change@office: Virtuelle Chefentlastung – die neue Form des by Irmtraud Schmitt

Im Zeitalter der Globalisierung ist das Büro mobil geworden: Telefonate werden vom Gate am Flughafen geführt, Vertragsabschlüsse beim Businesslunch erledigt und neue Dienstleister in Fernost getroffen. Wenn Vorgesetzte und Kollegen unterwegs sind, liegt die Verantwortung für das Tagesgeschäft in den Händen des Backoffice.

Die Rechtsabteilung: Der Syndikus und Steuerberater im - download pdf or read online

Rechtsabteilungen in Unternehmen bieten Ein- und Umsteigern aus den rechts- und steuerberatenden Berufen ein attraktives Tätigkeitsfeld. Das Werk erläutert den Weg zum Syndikus sowie den Aufbau einer Rechts- und Steuerabteilung im Unternehmen, gewährt Einblicke in die Rechtsabteilungen bestimmter Branchen und beschreibt deren berufs- und standesrechtlichen Hintergründe.

Ulf Hestermann, Ludwig Rongen's Frick/Knöll Baukonstruktionslehre 1 PDF

In der vollständig überarbeiteten und aktualisierten 36. Auflage des Bandes 1 werden neben der Berücksichtigung des aktuellsten Standes der Normung und praxisrelevanten Richtlinien besonders zeitgemäße Konstruktionsprinzipien aus den Bereichen Glasfassaden sowie cutting edge Materialentwicklungen des Bauens mit Beton neu behandelt.

Extra resources for Arbeit - Sozialisation - Sexualität: Zentrale Felder der Frauen- und Geschlechterforschung

Example text

Sie steht nämlich nicht nur im Gegensatz zu der Vorstellung, Hausarbeit habe es als älteste aller Arbeiten, als mehr oder weniger natürliche Konstante immer gegeben, sondern außerdem auch im Gegensatz zu der gängigen anderen Meinung, sie sei ein rückständiges Relikt aus dem Mittelalter, anachronistische Restform einer noch naturnahen Produktionsweise, die mit dem technischen Fortschritt, der zunehmenden außerhäuslichen Arbeit der Frauen und der Modernisierung der Gesellschaft allmählich überflüssig werde; die sozialistische Version hiervon hieß, daß die Entwicklung des Kapitalismus mit ihrer zunehmenden industriellen („produktiven“) Arbeit die Frauen von ihrer jahrtausendelangen feudalen Fron der Hausarbeit und der Vormundschaft des Mannes befreie.

Primär an, Wertvergrößerung, nicht an Bedarf orientierter Produktionsprozesse geschaffen. Vergleichbar dem Staat übernimmt die Familie in der privaten Reproduktionsarbeit Aufgaben, die sich einer beruflichen Bearbeitung entziehen, bzw. Berufsarbeit überhaupt erst ermöglichen. (…) In Gesellschaftsformationen, die zwischen Berufs- und Hausarbeit trennen, in denen auf den ersten Blick Beruf als die alles beherrschende Form erscheint, bleibt die Arbeit in der Familie gesellschaftlich notwendige, zu Beruf komplementäre Arbeit.

Produktive Funktionen, wie sie einst für die Innenwirtschaft typisch waren, sind ausgegliedert. Dennoch bleibt der Arbeitsgegenstand der Hausarbeit der gleiche: Nicht aufschiebbare, immer wiederkehrende menschliche Lebensäußerungen. (…) Eine Dichotomisierung von „Leben“ und „Arbeit“ erschwert das Verständnis der Eigenart von „Beruf“ – das ist hier aber weniger wichtig – vor allem aber von Hausarbeit. (…) Mit einer Dichotomie – hier: tauschorientierte Berufsarbeit, da: „arbeits“-(tausch)freie unmittelbar bedürfnisbezogene Reproduktion (meist nur noch Interaktion, Kommunikation genannt) – wäre über die Eigenart dieser Arbeitsweise immer schon vorentschieden.

Download PDF sample

Arbeit - Sozialisation - Sexualität: Zentrale Felder der Frauen- und Geschlechterforschung by Andrea D. Bührmann, Angelika Diezinger, Sigrid Metz-Göckel


by Joseph
4.0

Rated 4.84 of 5 – based on 3 votes